Finanzordnung
des Bundesverbandes lesbischer und schwuler
Polizeibediensteter in Deutschland

(VelsPol Deutschland e.V.)

beschlossen am 11.07.2018


 

§ 1 Finanzierung
§ 2 Mitgliedsbeiträge
§ 3 Spenden
§ 4 Kassenführung
§ 5 Kassenprüfung
§ 6 Kontoführung
§ 7 Grundsätze über die Erstattung von Aufwendungen und Reisekosten
§ 8 Finanzen Bundesseminar
§ 9 Schlussbestimmungen

 


§ 1 Finanzierung

  • Der Bundesverband finanziert sich insbesondere aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Zuschüssen.

 

§ 2 Mitgliedsbeiträge

  1. Die Mitglieder führen 10% ihrer Mitgliedsbeiträge des laufenden Geschäftsjahres, mindestens jedoch 2,50 Euro pro Mitglied der Landesorganisation ab. Es steht jedoch jedem Mitglied anheim, freiwillig höhere Beiträge zu leisten.
  2. Der Mitgliedsbeitrag bemisst sich an der Mitgliederzahl zum 01. Januar eines jeden Jahres.
  3. Der Mitgliedsbeitrag ist bis zum Ende des ersten Quartals eines jeden Jahres zu entrichten.

 

§ 3 Spenden

    Auf Wunsch ist eine Spendenbescheinigung auszustellen.

 

§ 4 Kassenführung

  1. Das mit der Vereinskasse beauftragte Vorstandsmitglied
    • überwacht die Zahlungseingänge und -ausgänge
    • achtet auf die Vollständigkeit der Belege und
    • führt die entsprechenden Buchungen durch.
  2. Die Person führt Rechenschaft
    • bei Verbandstagen durch Vorlage eines Kassenberichts und
    • gegenüber dem Finanzamt.
  3. Die Person führt das außergerichtliche Mahnverfahren.
  4. Die Person sorgt für eine ordnungsgemäße Aufbewahrung der Kassenunterlagen im Rahmen der gesetzlichen Pflicht.

 

§ 5 Kassenprüfung

  1. Der Verbandstag wählt ein Mitglied für die Kassenprüfung sowie eine Vertretung für die Dauer analog der Amtszeit des Bundesvorstandes. Wiederwahl ist möglich.
  2. Die Prüfung des Kassenberichts und die Prüfung der Finanzverwaltung des Bundesvorstandes auf satzungsgemäße Verwendung der Mittel, erfolgt durch das in Abs.(1) gewählte Mitglied bzw. dessen Vertretung.
  3. Die Mitglieder des Bundesvorstandes können nicht für die Kassenprüfung berufen werden. Die Kassenprüfung erfolgt ehrenamtlich.

 

§ 6 Kontoführung

  1. Zur Eröffnung von Konten ist nur der Bundesvorstand berechtigt
  2. Die Konten laufen auf den Namen Verband lesbischer und schwuler Polizeibediensteter in Deutschland e.V. (vereinfacht: VelsPol-Deutschland e.V.).
  3. Zugriffsberechtigt ist der Finanzvorstand und maximal zwei weitere Vorstandsmitglieder.

 

§ 7 Grundsätze über die Erstattung von Aufwendungen und Reisekosten

  1. Aufwendungen für die Vereinsarbeit können vom Bundesvorstand auf Antrag ganz oder anteilig erstattet werden.
  2. Reisekosten werden nach der gültigen Reisekostenordnung erstattet.

 

§ 8 Finanzen Bundesseminar

  1. Organisiert der Bundesvorstand das Bundesseminar so trägt der Bundesvorstand zu 100 Prozent Gewinne und Verluste.
  2. Organisiert eine Landesorganisation das Bundesseminar gemeinsam mit dem Bundesvorstand, so ergibt sich grundsätzlich eine finanzielle Beteiligung der Gewinne und Verluste im Verhältnis 50 Prozent (Landesorganisation) und 50 Prozent VelsPol-Deutschland e.V. Im Einzelfall sind andere Absprachen bzgl. der Verteilung möglich.
  3. Organisieren mehrere Landesorganisationen gemeinsam mit dem Bundesvorstand ein Bundesseminar, so teilen sich die Landesorganisationen den in Absatz 2 genannten bzw. vereinbarten Prozentsatz nach eigenen Verhandlungen.

 

§ 9 Schlussbestimmungen

  • Die Finanzordnung tritt mit Beschluss des Verbandstages in Kraft. Eine Änderung kann nur durch Beschluss des Verbandstages mit 2/3- Mehrheit der Delegierten erfolgen. Die Finanzordnung darf der Satzung nicht widersprechen.

 

München, 11.07.2018

  • VelsPol BB
  • VelsPol BW
  • VelsPol BY
  • VelsPol HS
  • VelsPol MV
  • VelsPol NW
  • VelsPol RLP

 

Vorstände:

  • Thomas Ulmer
  • Marco Klingberg
  • Karen Seiter
  • Johannes Träumer
  • Maik Exner-Lamnek